In meinem ersten Leben war ich eine sehr
reiselustige Reporterin, diees für 11 aufregende Jahre nach Hongkong
verschlagen hatte– wo ichirgendwann begann, eigene Mode zu designen. Diesen
Jobwechsel verdanke ich ganz klar meiner ehemaligen Wahlheimat:Outfits wie wir
sie in Deutschland zu Hochzeiten tragen, gelten dort als normal, „overdressed“
ist man eigentlich nie! Trotzdem merkte ich, dass mir bei all dem Glamour unsere
europäischeLeichtigkeit fehlte. Der cooleJe ne saisquoi-Ansatz der
Franzosen – schick auszusehen – ohne Mode allzu ernst zu nehmen.

 

Anfang2018 fing ich also an,mit einemwunderbaren
Schneiderteam Seidenkleider für alle Lebenslagen herzustellen –fair, nachhaltig,
und trotzdem erschwinglich. Wir inszenierten wunderschönePopup-Stores und
Runway-Shows, und nach nur zwei Jahren wählte das Expat-Magazin meine „LvO
Boutique“ auf Platz drei der unabhängigen Labels in Hongkong! Ich dachte
ehrlich, ich hätte es geschafft.

Denkste! Genau zeitgleich brach Covid 19
über uns herein – weshalb wir nach Deutschland zurückzogen, wo ich die
pandemische Zwangspause zum Nachdenkennutzte. Tja, wie weitermachen? Das nordeuropäische
Klima istdeutlich kühler. Mit Seide allein kommt mannicht weit. Oder freut man
sich vielleicht doch darüber? Manchmal?Hier findet ihr nun die ersten Ergüsse, zum
großen Teil genäht von Meisterschneiderinnen in Bayern. (Feedback ausdrücklich
erwünscht!)

 

Und noch etwas ist neu: Ich habe Vintage-Stücke
ins Programm genommen, die zum LvO-Stil passen. Bisher sind es wenige, aber der
Bereich soll unbedingt noch wachsen. Für mich ist das eine logische
Entwicklung. Aufgrund der fortschreitenden Klimakrise müssen wir alle umdenken,
recyclen, den Wert von handgenähter Kleidung einfach wieder erkennen. Und als
jemand, der schon als Teenager stolz die Marinejacken vom Opa getragen und das Pariser
Siebziger-Jahre-Kleid der Mama nach Hongkong entführt hat, kann ich euch sagen:
nichts ist aufregender, als durch Second-Hand-Klamotten einen unverwechselbaren
Stil zu kreieren. Habt Ihr Lust?

Unsere Mission

Wir wollen, dass jedes unserer Stücke ein echtes Lieblingsteil wird. Und möglichst lange in Eurem Kleiderschrank wohnen darf!

Wir glauben, dass schön angezogen sein... den Menschen glücklicher macht.

Massenproduktion belastet die Umwelt. Daher produzieren wir erst mal nur, was wirklich gewünscht wird. Und um das rauszufinden, reden wir mit Euch.

Wenn Ihr dabei eigene Ideen für eure zukünftigen Wunschteile mitbringt – umso besser!

Wir nehmen jeden Änderungswunsch in Sachen Farbe, Größe, Schnitt ernst.

Schickt uns vor jeder Order gern Eure genauen Maße – dann messen wir nach, ob Euch das favorisierte Modell auch wirklich passt. (Das ist uns lieber, als später Retouren zu bezahlen.)

Zero oder Plus Size – wir machen Eure Größe!

Unsere Preise halten wir so niedrig wie möglich, indem wir direkt an die Kundinnen verkaufen und bislang alles online abwickeln. (Ohne teure Ladenmieten, etc…)

Mit schneller Massenproduktion wollen wir absolut gar nichts zu tun haben – und arbeiten daher mit ausgesuchten kleinen Ateliers, am liebsten in unserer Nachbarschaft.

Wir versuchen, ethisch hergestellte Stoffe zu verarbeiten – idealerweise aus Europa, um den CO2-Abdruck klein zu halten.

Bei unseren Designs haben wir uns schon immer von großen Meistern vergangener Jahrzehnte inspirieren lassen.

Am liebsten mixen wir alte und neue Teile – und kreieren dabei unverwechselbare Looks, die sonst niemand anhat.

Falls Ihr tolle Sachen in Eurem Schrank habt, die Ihr nicht mehr tragt, die aber zur LvO- „Vintage“- Selektion passen würden, dann meldet Euch gern!

×